Am Samstag, den 11. August, sind im Padborg Park viele spannende Rennen geplant, wenn das diesjährige Padborg Finale 2012 stattfindet. Der erste Tag der zweitägigen Veranstaltung bietet somit zwei Rennen für die farbenfrohe Youngtimer-Klasse, einen einzigen Start für das hartgepumpte Special Saloon Car und nicht zuletzt die diesjährige vierte Division der dänischen Langstreckenmeisterschaft.

Besonders das letztere Rennen scheint sehr unvorhersehbar. Zumindest wenn man die Ergebnisse der drei Rennen der Frühjahrssaison als Maßstab nehmen kann. Somit wurde keine der vier Divisionen der dänischen Langstreckenmeisterschaft von einem Team dominiert. Ja, in einer der Divisionen warst du sogar in der besonderen Situation, dass die drei Rennen von drei verschiedenen Crews in drei völlig verschiedenen Autos gewonnen wurden.

Wir sprechen von Division 4 für die stärksten Autos über zwei Liter. Hier wurde das letzte Rennen der dänischen Langstreckenmeisterschaft von Jan Magnussen / Mads Rasmussen, England / Monaco, in einem Ferrari 458 Italia gewonnen, während die ersten beiden Rennen von Michael Nissen / Casper Elgaard, Middelfart / Århus, in Porsche 911 und gewonnen wurden Kim Holmgaard / Michael Klostermann / Mikkel C. Johansen, Aalborg / Gørløse / Slagelse, in Aston Martin Vantage!

Es besteht kein Zweifel, dass es die schnellen Sportwagen sein werden, die das vordere Ende des Feldes in der dänischen Langstreckenmeisterschaft dominieren werden, aber unten in den Reihen wird es auch Kämpfe geben. Die Konkurrenz ist so eng, dass es keinen Raum für Fehler oder technische Probleme gibt, wenn Sie die Spitze erreichen wollen.

Dies wird von Jan Engelbrecht / Jacob Kristensen, Virum / Selling betont. In der Division 2 für die identischen Renault Clio III-Fahrer haben sie einen dritten, einen zweiten und einen ersten Platz erzielt, und sogar der erste Platz wurde eine enge Angelegenheit, da sie hier mit nur 2,3 Sekunden Vorsprung gewonnen haben! Die gute, stabile und nicht zuletzt schnelle Leistung hat das Duo nicht nur auf den ersten Gesamtrang in der Division gebracht, sondern auch auf die Führung der sogenannten Distanztrophäe. Nach drei Rennen mit einer Gesamtdauer von 14 Stunden liegt ihr Vorsprung bei nur 8,5 Kilometern – im Padborg Park sind es weniger als vier Runden!

Die Teilnehmer der dänischen Langstreckenmeisterschaft absolvieren am Samstagmorgen zwei Zeitfahren, in denen die Startaufstellung für das Rennen festgelegt wird, das um 13.00 Uhr beginnt und erst vier Stunden später endet.

Am Sonntag gibt es im Padborg Park ein komplettes Programm mit Rennen u.a. OK Legend Car Cup, Citroën DS3 Cup, spezielles Limousinenauto, Formel Ford und Yokohama 1600 Challenge.

Mini Cart 0

Dein Korb ist leer